Blog

RSS
  • Schweißtreibend

    6 Nov 2010, 11:45

    Fr., 5. Nov. 2010 – Joe Jackson, Leipzig, Werk II

    Kaum zu glauben - seit über dreißig Jahren steht Joe Jackson auf der Bühne, und immer noch packt er Dich am Arm, läßt Deine Beine zucken, treibt Dich auf eine Reise von New Wave und Post Punk über Jazz zu genialen Harmonien und Lyrics. Wenn ich das richtig im Blick habe, war das der dritte Gig in Leipzig nach dem 6.Januar 2001 im Gewandhaus auf der Night-And-Day-II-Tour und dem 14. Juli 2006 auf der Parkbühne, letzterer auch im Trio.

    Die beiden Trio-Acts kommentierte Joe mit: "You are the smallest audience on this tour". Ich hoffe, er hat Recht und kann einfach nicht verstehen, warum sich wieder nur so etwa 150-200 Leute ins Werk II verirrt haben. Ein Feuerwerk an Ideen, eine großartige Kunst des Zusammenspiels, eine geniale Rhytmusgruppe. Graham Maby und Dave Houghton tourten von Beginn an mit Jackson. Musikalisch scheinen alle drei auf dem Höhepunkt - das war eine Sinfonie verschränkter Synkopen, schweißtreibend.

    Und, da kein Mensch weiß, wie lange JJ diese Power noch bieten kann: Laßt Euch die wenigen Konzerte nicht entgehen, die auf dieser Tour noch folgen (Amsterdam, Köln, Hamburg, München) und verpaßt nicht den Support Act. Jeffrey Gaines ist eine echte Überraschung - der Mann singt und spielt für zwei.