Grinderman - Docks - 21.10.2010

RSS
Compartir

22 Oct 2010, 9:20

21.10.2010, Donnerstagabend im Hamburger Docks: Nick Cave auf der Bühne. Das dritte Mal, dass ich ihn live gesehen hab. Und ich gestehe: Ich werde dessen nicht müde.



Diesmal: Grinderman!

Ich will’s halbwegs kurz fassen.
Klasse Konzert, Nick Cave zum Anfassen – jedenfalls fast, da wo Hendrik und ich standen, nämlich in rund zweiter bis dritter Reihe. Die in der ersten konnten. Und haben.





Mit Mickey Mouse And The Goodbye Man ging’s los, gefolgt von Worm Tamer. Es folgten diverse Lieder vom ersten und vom zweiten Album in toller Darbietung, darunter Kitchenette, Heathen Child, (I Don’t Need You To) Set Me Free, Get It On, No Pussy Blues, Honey Bee (Let’s Fly To Mars), When My Baby Comes (ausufernd und mit intensivem Publikumskontakt), Man In The Moon mit wuchtigem Ende sowie als letzte der fünf (?) Zugaben das obligatorische Grinderman. Und somit waren anderthalb Stunden donnernde Konzertzeit ziemlich gut ausgefüllt.



Damit es erwähnt ist: Als Vorband war Anna Calvi plus Begleitung da. War ganz nett. Gute stimmliche Darbietung. Und das Spiel des Harmoniums sah interessant aus.

Zusammengefasst: ein tolles Konzert!

Comentarios

Dejar un comentario. Entra en Last.fm o regístrate (es gratis).